Ölziehen in der ayurvedischen Morgenroutine

Gandusha (Ölziehen)

 

Das regelmässige Ölziehen ist ein fester Bestandteil der täglichen ayurvedischen Morgenroutine und wirkt sich vielerlei Hinsicht positiv auf deine Gesundheit aus.

Gemäss der ayurvedischen Lehre bindet das Öl die fettlöslichen Stoffe, welche sich in der Mundschleimhaut befinden. Darunter sind auch verschiedene Toxine, welche durch die nächtlichen Reinigungsprozesse des Körpers auf der Zunge abgelagert werden sowie Schlacken (Ama). Diese giftigen Stoffe werden durch das Öl «eingesammelt» und durch das anschliessende Ausspucken aus dem Organismus entfernt. Das Ölziehen ist also eine äusserst wirkungsvolle und einfache Entgiftungsmassnahme für den Körper.

Welche Öle solltest du für das Ölziehen verwenden? Am besten geeignet ist Sesamöl in Bioqualität. Bei hohem Pitta ist es ratsamer, Kokosöl zu verwenden.

Anwendung:

  • Der beste Zeitpunkt zum Ölziehen ist frühmorgens, idealerweise nachdem die Zunge mit einem Zungenschaber gereinigt worden ist.
  • Nimm einen Esslöffel Öl und behalte ihn zwischen 5 und 15 Minuten im Mund. Ziehe das Öl dabei immer wieder durch die Zahnzwischenräume.
  • Spucke das Öl in eine Papierserviette aus und entsorge diese.
  • Abschliessend den Mund mit einem Glas lauwarmen Wasser spülen